Ein Name verschwindet. Zu Recht.

(31.10.2021) Vor einem Jahr habe ich hier über den Palandt geschrieben und über seinen unsäglichen Namensgeber. Man muss sicher nicht die heutigen Maßstäbe an die Beurteilung historischer Persönlichkeiten anlegen. Darum lehne ich es ebenso ab, ständig Straßennamen umzubenennen oder Bücher umzuschreiben, in denen heute missliebige Bezeichnungen vorkommen. Aber dass jahrelang noch die Namen von Nazi-Juristen auf Gesetzeskommentaren prangten, war einer demokratischen Rechtskultur unwürdig. Jetzt hat der Beck-Verlag mit der unschönen Tradition gebrochen und die Namen aus ihren Standardkommentaren gelöscht. Der „Palandt“ heißt jetzt „Grüneberg“ nach seinem jetzigen Herausgeber Dr. Christian Grüneberg, Richter am Bundesgerichtshof.

Kommentieren


− 2 = fünf