Anwälte und sonstige Spitzbuben

(21.02.2014) Entgegen einem populären Irrtum war es nicht Preußens Friedrich II., sondern sein Vater Friedrich Wilhem I. (der “Soldatenkönig”), der anordnete, und zwar,

„allen Ernstes, dass die Advocati wollene schwarze Mäntel, welche bis unter das Knie gehen, unserer Verordnung gemäß zu tragen haben, damit man diese Spitzbuben schon von weitem erkennen und sich vor ihnen hüten kann.“

Wenn es auch damals um das Ansehen von Politikern so bestellt war wie heute, hätte allerdings eher der König die Robe tragen müssen. Denn nach einer GfK-Umfrage vertrauen zwar 69,7 Prozent der Bürger den Anwälten, aber nur 15,1 Prozent den Politikern.

Dass sie allerdings den Taxifahrern noch mehr vertrauen als mir, gibt mir zu denken…

Kommentieren


6 − drei =