Publikationen

Uhlandgymnasium

ISBN: 978-386351-052-7
Erscheinungsdatum Feb 2013
ca. 320 Seiten
Verkaufspreis ca. 22,00 EUR

Uhlandgymnasium. Roman.
Zwei Tage im Juli, ein Menschenleben voneinander entfernt. Und nach beiden wird nichts mehr sein, wie es war. Nicht für den Schüler am Tübinger Uhlandgymnasium Konstantin, genannt Primus. Und nicht, 39 Jahre später, für den Rechtsanwalt Konstantin Raffay, als er erneut in die Stadt muss, die er, wie er sich damals geschworen hat, nie mehr betreten wollte. Unerbittlich laufen die Schicksalsfäden der beiden Tage aufeinander zu. Leseprobe

 

Erschienen im Klöpfer & Meyer Verlag, Tübingen.

 

Lothar Müller-Güldemeister zieht seine Leser von der ersten Minute an in Bann. Sein Ausflug in die 60er Jahre wirkt erstaunlich frisch, seine Charaktere unglaublich authentisch. „Uhland-Gymnasium“ ist mehr als nur ein Krimi: Das Buch ist eine Schulgeschichte mit Niveau, ein Schmöker mit Tiefgang, ein gesellschaftskritischer Heimatroman und vor allem eines: wirklich, wirklich spannend geschrieben.(Norbert Bourgeon, NDR2)

 

Der Autor fängt die Zeit mit den sich gerade erst weitenden Moralvorstellungen gut ein und liefert reichlich Lokalkolorit. Vor allem aber denkt er die historische Geschichte weiter und macht aus dem Stoff einen präzise inszenierten, feingliedrigen Kriminalroman, der in zwei aufeinander zulaufenden Erzählsträngen immer wieder die Frage aufwirft, wie weit die eigene Moral wohl reicht. (Frank Rumpel, SWR2)

 

Mit großer Einfühlungskraft schildert der Autor aus Sicht der Hauptfigur auf alternierenden Zeitebenen das zwanghafte Abgleiten des Jugendlichen und das Dilemma des Erwachsenen zwischen Sühne und Revanche. Die beißende Kritik an einem der Verantwortung enthobenen Provinzestablishment stellt individuelle Verfehlungen in einen gesellschaftlichen Kontext. Stilistisch brillante, in jeder Zeile glaubwürdige Studie über die conditio humana, spannender als ein Thriller und von erzählerischer Vitalität. (EKZ-Informationsdienst)

 

 

 

Das Recht und sein Preis/Der Fall Foris

ISBN-10: 9783980866224
Erscheinungsdatum März 2005
363 Seiten
Verkaufspreis 24,90 EUR

Das Recht und sein Preis/Der Fall Foris:
Ein Tatsachenbericht über Anwälte, Aktionäre und den
Moloch Neuer Markt, über Prozesse und Prozessfinanzierung,
über Gerechtigkeit, Gerichte und Geld

 

Hörprobe

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Sprecher: Lothar Müller-Güldemeister
Regie: Karin Lehmann

 

Leseprobe hier.

 

Bestellen hier.

 

 

 

 

 

Das Recht und sein Preis/Der Fall Foris

ISBN-10: 9783980866286
Erscheinungsdatum Juni 2006
212 Seiten
Verkaufspreis 11,80 EUR

 

 

Von Null auf Deutsch in hundert Fragen – Einbürgerungsquiz:
Antworten auf den hessischen Einbürgerungstest zum Erhalt
der deutschen Staatsbürgerschaft – mit 94 Zeichnungen von Wojtec Fraczyk

 

Zum Quiz geht es hier entlang.

 

Bestellen hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Peloponnisos: Tagebuch einer Reise

ISBN-10: 9783981126334
Better Solutions Verlag;
Auflage 1., Aufl. (Dezember 2008)
123 Seiten
Verkaufspreis 13,90€

Peloponnisos: Tagebuch einer Reise

Im September 2007, kurz nach seinem 60. Geburtstag, macht sich der Autorauf, zusammen mit seiner 24-jährigen Tochter und einem Hobie 16, einem offenen Sportkatamaran, um die Peloponnes zu segeln, die Insel, auf die es ihn seit drei Jahrzehnten immer wieder zieht. Doch nicht nur der Segeltörn, auch die Agentur, von der sie das Boot gemietet haben, stellt sich als windig heraus. Es wird eine Reise mit Hindernissen: um die Peloponnes, in die Vergangenheit und zu sich selbst.

 

Bestellen hier.

 

 

 

Deutschland 20 Jahre nach dem Mauerfall: Rückblick und Ausblick

ISBN-10: 9783834915276
Gabler; Auflage: 1 (27. Oktober 2009)
481 Seiten
Verkaufspreis 69,90

Deutschland 20 Jahre nach dem Mauerfall: Rückblick und Ausblick

Im Fokus steht das zentrale Ereignis der deutsch-deutschen Geschichte: die friedliche Revolution der DDR-Bürger im November des Jahres 1989. Angesichts des 20. Jahrestages des Mauerfalls am 9. November 1989 beleuchten renommierte Persönlichkeiten in ca. 20 Beiträgen die damaligen Ereignisse und die Entwicklung aus einer gesellschaftlichen, politischen und ökonomischen Perspektive.

 

Der Beitrag von Lothar Müller-Güldemeister “Rechtsstaatlich, gerecht, oder beides nicht – Wie der Rechtsstaat in den Osten kam” kann hier gelesen werden.

 

Bestellen hier.