Ein paar Vorschläge zur Transparenz, Herr Platzeck

(18.01.2013) Ich habe mir einmal den Gesellschaftsvertrag der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH aus dem Handelsregister des Amtsgerichts Cottbus (HRB 9380) besorgt. Hier ist er.

Was mich nun brennend interessieren würde:

Die Vierteljahresberichte der Geschäftsführung (§ 6 Abs. 7);
die Geschäftsordnung des Aufsichtsrates (§ 8 Abs. 5);
die Zusammensetzung des Prüfungsausschusses und seine Arbeit (§ 8 Abs. 6);
die Protokolle der Aufsichtsratssitzungen (§ 9 Abs. 5);
die Maßnahmen der Geschäftsführung, die der Aufsichtsrat unter seinen Einwilligungsvorbehalt gestellt hat (§ 10 Abs. 1);
welche Prüfungen der Aufsichtsrat vorgenommen hat, ob Ersatzansprüche gegen die Geschäftsführer geltend zu machen sind (§ 10 Abs. 2);
die vom Aufsichtsrat beschlossenen Wirtschaftspläne (§ 10 Abs. 4);
zu welchen Abweichungen von den Planansätzen der Aufsichtsrat seine Zustimmung erteilt hat und zu welchen nicht und die Beschlüsse dazu (§ 10 Abs. 5 a);
die Beschlüsse über die gegen GMP jetzt beim Landgericht Potsdam geführten Prozesse (§ 10 Abs. 5f);
die Stellungnahmen des Aufsichtsrats zu den Vorlagen der Geschäftsführung an die Gesellschafterversammlung (§ 10 Abs. 8);
die Niederschriften der Gesellschafterversammlungen (§ 14).

Herr Platzeck hat jetzt ja Transparenz angekündigt. Vielleicht könnte er mal damit anfangen, diese Unterlagen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Kommentieren


sieben × = 42