Wenn de Worde rausgullorn

(14.09.2012) “Unterkiefer langsam fallen lassen, Unterlippe nach vorn schieben und nu de Worde eefach aus dr Gusche rausgullorn lassn” – so spricht dr Saggse. Vielleicht aber besser nicht, wenn er nach Porto will. Denn wenn das Reisebüro am Telefon Bordeaux versteht, muss er Bordeaux bezahlen. Findet jedenfalls das Amtsgericht Stuttgart-Bad Cannstatt. Nu, hätt er in Lääbzsch puuchen solln…

Kommentieren


× acht = 64